Wohnmobil Preisvergleich

Vergleichen Sie Modelle, Ausstattungen und Preise der führenden Anbieter für Mietwohnmobile weltweit.

Finde niedrigere Preise

Das Buchen einer Wohnmobilvermietung kann kompliziert sein. Wir unterstützen Sie dabei, indem wir Ausstattung, Preise und Verfügbarkeit Ihres bevorzugten Fahrzeugs vergleichen.

24/7 Kundensupport

Unser mehrsprachiges Support-Team steht bereit, um Ihnen bei Buchungen oder jeglichen Fragen, die Sie haben könnten, zu helfen.

Sparen Sie ohne Buchungsgebühren

Finden Sie tolle Angebote und niedrige Preise, und sparen Sie ohne Buchungsgebühren.

Vergleichen Sie Wohnmobilvermietungen in Kanada

Nutzen Sie unseren einfachen 3-Schritt-Prozess, um das perfekte Wohnmobil für Ihre Kanada-Tour zu finden. Ganz einfach: SUCHEN, VERGLEICHEN & SPAREN, wenn Sie mit Camper Champ buchen. Wir vergleichen sofort Hunderte von Wohnmobilen für bessere Preise und stressfreie Buchungen.

Vergleichen Sie Wohnmobile von mehreren Anbietern in Kanada an einem Ort mit Camper Champ.

Die Mietpreise für Wohnmobile in Kanada liegen zwischen $50-$450/Tag für die meisten Fahrzeuge. Die Preise sind jedoch abhängig vom Fahrzeugtyp, der Saison und anderen Faktoren. Viele Anbieter bieten beliebte Klasse C Wohnmobile an, mit Marken wie Cruise Canada, Meridian, Fraserway und Canadream als besonders beliebt.

Kanadier sind gut vertraut mit dem Wohnmobil-Lebensstil, daher finden Sie viele Einrichtungen, die das Leben auf der Straße unterstützen. Von modernen Wohnmobilparks bis hin zu wunderschönen Campingplätzen umgeben von Natur und zahlreichen malerischen Strecken, die Sie von Punkt A nach B bringen, gehört das kanadische Wohnmobil-Erlebnis zu den besten der Welt.

Beliebte Wohnmobile in Kanada

Fraserway TC-S

TC-S Truck Camper

Fraserway

Automatik
Best Time RV CB-21 Camper

CB-21 Camper

Best Time RV

Automatik
Ambassador RV MH 23ft Non-Slide Class C

MH 23ft Non-Slide Class C

Ambassador RV

Automatik
Canadream Deluxe Van DV-C

Deluxe Van DV-C

Canadream

Automatik
Owasco Deluxe Van Conversion

Deluxe Van Conversion

Owasco

Automatik
Outdoor Travel Class C 23' Premium

Class C 23' Premium

Outdoor Travel

Automatik
Class A 32

Class A 32

Outdoor Travel

Automatik
Canadream Super Camper Van SV-C

Super Camper Van SV-C

Canadream

Automatik
Meridian RV Category 3 C-MED (C21-22)

Category 3 C-MED (C21-22)

Meridian RV

Automatik
Traveland 31ft Class C

31ft Class C

Traveland

Automatik
Traveland Class C Bunk Model

Class C Bunk Model

Traveland

Automatik
Best Time RV Winnebago Minnie Winnie CE-23

Winnebago Minnie Winnie CE-23

Best Time RV

Automatik
Canadream Maxi Motorhome MH-A

Maxi Motorhome MH-A

Canadream

Cruise Canada C30 Large

C30 Large Motorhome

Cruise Canada

Fraserway C-Large MH23/25-S

C-Large MH23/25-S

Fraserway

Ambassador RV MH 23ft Non-Slide Class C

MH 23ft Non-Slide Class C

Ambassador RV

Meridian RV Category 3 C-MED (C21-22)

Category 3 C-MED (C21-22)

Meridian RV

Class A 32

Class A 32

Outdoor Travel

Fraserway C-XLarge MH29/31-S

C-XLarge MH29/31-S

Fraserway

Möglicherweise sind nicht alle Fahrzeuge verfügbar. Verwenden Sie das Suchwerkzeug, um die Verfügbarkeit für Ihre Reisedaten zu prüfen.

Verstehen der verschiedenen Wohnmobil-Modelle in Kanada

Wenn es darum geht, stilvoll auf den offenen Straßen unterwegs zu sein, ist nichts vergleichbar mit der Erfahrung, in einem Wohnmobil oder zu reisen. Diese mobilen Heime auf Rädern verbinden auf einzigartige Weise Reisen und Komfort und ermöglichen es Ihnen, die weiten Landschaften Kanadas mit dem Komfort des eigenen Heims in greifbarer Nähe zu erkunden.

Die Welt der Wohnmobile bietet eine reiche Auswahl an Möglichkeiten, jede mit ihren Vor- und Nachteilen. Ihre Wahl hängt von Ihrem Budget, den Reiseanforderungen, der Größe Ihrer Reisegruppe und Ihren Komfortvorlieben ab. Ob Sie ein Alleinreisender auf der Suche nach einem kompakten Camper sind oder eine Familie, die ein Zuhause in der Ferne sucht, es gibt eine Wohnmobil-Modellklasse für Sie.

Bei der Vielzahl an Wohnmobil-Klassen auf dem Markt kann es jedoch überwältigend sein, die perfekte Passform für Ihre Reisebedürfnisse zu finden. Wir haben uns mit den wichtigsten Wohnmobil-Modellklassen beschäftigt und ihre einzigartigen Eigenschaften entwirrt.

Klasse A Wohnmobile

Denken Sie an diese als die Luxusyachten der Autobahn. Klasse A Wohnmobile sind die größten und luxuriösesten Wohnmobile auf dem Markt und haben oft eine Länge von 26 bis 45 Fuß. Sie sind auf speziell entwickelten Fahrzeugchassis gebaut und ähneln in ihrer Form einem Bus, mit einer flachen oder vertikalen Front und großen Fenstern. Zu den Annehmlichkeiten können Kingsize-Betten, voll ausgestattete Badezimmer, Küche, Wohnbereich, Waschmaschine/Trockner und Unterhaltungssysteme gehören.

Obwohl Klasse A Wohnmobile unübertroffenen Luxus und Raum bieten, haben sie auch einen höheren Preis und eine geringere Kraftstoffeffizienz. Das Manövrieren von ihnen kann für Anfänger herausfordernd sein, und aufgrund ihrer Größe kann es Einschränkungen geben, wo Sie parken dürfen.

Klasse B Wohnmobile

Trotz des "B" im Namen handelt es sich hierbei um die kleinsten Wohnmobile, auch bekannt als Campervans. Klasse B Wohnmobile werden auf Basis von Standard-Van-Karosserien gebaut, die von den Herstellern mit Schlaf-, Küchen- und Badezimmereinrichtungen ausgestattet werden.

Klasse B Wohnmobile sind typischerweise zwischen 18 bis 24 Fuß lang. Sie sind leichter zu fahren, zu parken und zu warten, und bieten eine gute Kraftstoffeffizienz. Obwohl sie nicht den Raum von Klasse A und Klasse C Wohnmobilen bieten, sorgen moderne Designs und innovative Funktionen dafür, dass sie ihren begrenzten Platz außergewöhnlich gut nutzen.

Klasse C Wohnmobile

Ein Wohnmobil der Klasse C ist eine Art Mittelweg zwischen den Wohnmobilen der Klasse A und Klasse B. Sie werden auf einem LKW- oder Van-Fahrgestell mit einem angebauten Fahrerhaus gebaut und zeichnen sich durch einen Schlafbereich über dem Fahrerhaus aus. Die Länge kann von 20 bis 33 Fuß variieren.

Diese Wohnmobile bieten mehr Schlafkapazität als die der Klasse B und verfügen oft über ähnliche Annehmlichkeiten wie die der Klasse A, jedoch in kleinerem Maßstab. Sie sind leichter zu fahren als ein Wohnmobil der Klasse A und bieten eine gute Balance aus Luxus und Wendigkeit.

Reisewohnwagen

Reisewohnwagen sind anhängbare Wohnwagen, die in einer großen Vielfalt an Größen erhältlich sind, von winzigen Teardrop-Wohnwagen bis hin zu riesigen zweistöckigen Giganten. Diese nicht motorisierten Wohnmobile sind dafür konzipiert, von einem Auto, SUV, Minivan oder Pickup-Truck über eine Anhängerkupplung oder Rahmenkupplung gezogen zu werden.

Reisewohnwagen bieten eine hervorragende Vielseitigkeit und können verschiedene Reisebedürfnisse und Budgets erfüllen. Sie sind abnehmbar, sodass Sie Ihr Fahrzeug für Tagesausflüge oder Besorgungen nutzen können, sobald Sie das Camp aufgeschlagen haben. Das Ziehen kann jedoch eine Herausforderung sein, insbesondere für Wohnwagen-Neulinge.

Fifth-Wheel-Wohnanhänger

Die Fifth-Wheel-Anhänger sind die geräumigsten unter den ziehbaren Wohnwagen und wurden entwickelt, um von einem Pickup-Truck mithilfe einer speziellen Anhängerkupplung im Laderaum gezogen zu werden. Sie bieten viele der Annehmlichkeiten von Klasse-A-Wohnmobilen, einschließlich ausziehbarer Erweiterungen, um den Wohnraum zu vergrößern.

Das Design der Anhängerkupplung ermöglicht eine einfachere Manövrierfähigkeit beim Ziehen, wodurch es auf der Straße stabiler und sicherer wird. Auf der anderen Seite benötigen Sie einen passenden Truck und die notwendigen Fähigkeiten, um die Größe und das Gewicht zu bewältigen.

Truck-Wohnkabinen

Diese kompakten Einheiten sind dafür konzipiert, auf die Ladefläche eines Pick-up-Trucks geladen zu werden. Wohnkabinen für Pick-up-Trucks bieten ausreichend Schlafplatz, eine kleine Küchenzeile und normalerweise eine kompakte Badezimmereinrichtung. Der Hauptvorteil einer Wohnkabine für Pick-up-Trucks besteht in ihrer Mobilität und Kompaktheit. Sie sind perfekt für Abenteurer geeignet, die häufig abseits ausgetretener Pfade oder in Gegenden mit wenig Platz unterwegs sind. Mit einer Wohnkabine für Pick-up-Trucks können Sie im Grunde überall campen, wo Ihr Truck hinkommt.

Dennoch ist der Wohnraum in einer Wohnkabine für Pick-up-Trucks minimal, was sie ideal für Alleinreisende oder Paare macht. Auch wenn sie nicht den Komfort größerer Wohnmobile bieten, machen ihre Flexibilität und Erschwinglichkeit sie zu einer großartigen Wahl für robuste, abenteuerliche Reisen.

Pop-Up Wohnwagen

Pop-up-Camper, auch bekannt als Klapp-Camper oder Zeltanhänger, sind eine leichte, erschwingliche Option, perfekt für Wohnmobil-Einsteiger und Camping-Enthusiasten. Im Transportzustand sind diese Anhänger kompakt und stromlinienförmig. Sobald Sie Ihr Ziel erreichen, erweitern sie sich (entweder durch manuelles Kurbeln oder über ein automatisches System), um Schlafbereiche und bescheidene Wohnräume zu enthüllen.

Einige Pop-up-Camper verfügen über grundlegende Annehmlichkeiten wie eine kleine Küchenzeile und eine tragbare Toilette. Der Hauptvorteil eines Pop-up-Campers liegt in seiner einfachen Handhabung beim Ziehen und Lagern. Auf der anderen Seite fehlt ihnen die Isolierung und Ausstattung von größeren Wohnmobilen und sie sind möglicherweise nicht die beste Wahl für kältere Klimazonen oder luxussuchende Reisende.

Hybrid-Anhänger

Wie der Name schon sagt, sind Hybrid-Anhänger eine Mischung - in diesem Fall eine Kombination aus einem Hartschalen-Wohnwagen und einem Klappwohnwagen. Sie verfügen über ausklappbare Zeltbereiche, normalerweise an der Vorder-, Hinter- oder Längsseite des Anhängers, die zusätzliche Schlafplätze bieten.

Hybrid-Anhänger bieten mehr Wohnraum als herkömmliche Klappwohnwagen und bleiben dabei leicht und einfach zu ziehen. Sie verfügen in der Regel über mehr Annehmlichkeiten als ein Klappwohnwagen, aber weniger als ein herkömmlicher Wohnwagen. Obwohl die Zelttuch-Schlafbereiche ein intensiveres Naturerlebnis ermöglichen, bieten sie weniger Schutz vor den Elementen.

Park model Wohnmobile

Park model Wohnmobile sind einzigartig in der Welt der Wohnwagen. Sie sind so konzipiert, dass sie wie ein Zuhause aussehen und für die saisonale Nutzung bestimmt sind, normalerweise in Wohnmobilparks oder auf Campingplätzen. Obwohl sie transportabel sind, sind sie nicht für regelmäßige Reisen gedacht.

Mit einer Fläche von rund 37 Quadratmetern bieten Park models viel Wohnraum, einschließlich vollwertiger Geräte und eines gemütlichen Schlafzimmers. Sie sind perfekt für Einzelpersonen oder Familien, die den Komfort ihres Zuhauses auch unterwegs genießen möchten.

Der Selbstfahrer-Urlaub in Kanada

Ihr Wohnmobilurlaub durch Kanada wird je nachdem, wo (und wann) Sie es besuchen, enorm unterschiedlich sein. Eine Sache ist jedoch sicher - Sie werden sich nie an der Landschaft sattsehen. Das kanadische Wohnmobil-Erlebnis bietet Ihnen die Freiheit, in Ihrem eigenen Tempo zu erkunden, und den Komfort, alle wichtigen Dinge in Reichweite zu haben.

  • Bezahlbar: Die Kombination Ihrer Transport- und Unterkunftskosten wird Ihr Budget erheblich reduzieren und Ihnen zusätzliches Geld für andere unterhaltsame Aktivitäten lassen.

  • Praktisch: Kanada ist GIGANTISCH, und wenn Sie mehr als einen Bereich sehen möchten, müssen Sie einige Zeit hinter dem Steuer verbringen. Das Reisen mit dem Wohnmobil ist der Schlüssel zum Roadtrip in Kanada, und Sie werden viele Campingplätze finden, in die Sie einfahren können, während Sie erkunden.

  • Flexibilität: Wenn Sie Probleme haben, sich auf detaillierte Reisepläne festzulegen, verstehen wir das. Einer der größten Vorteile bei der Anmietung eines Wohnmobils ist es, Ihr eigenes Abenteuer zu wählen und Raum für angenehme Überraschungen in Ihren Plänen zu lassen.

  • Mehr Zeit im Freien verbringen: Die Chancen stehen gut, dass Sie gerne Zeit im Freien verbringen, wenn Sie in Kanada ein Wohnmobil mieten. Warum für ein winziges Hotelzimmer überteuert zahlen, wenn Sie auf einem abgelegenen Campingplatz mit dem Klang der Natur einschlafen können?

  • Bordanlagen: Behalten Sie Ihren gewohnten Komfort in Reichweite, während Sie die weiten Flächen des "Großen Weißen Nordens" durchqueren.

Denken Sie an diese hilfreichen Tipps, wenn Sie in Kanada mit einem gemieteten Wohnmobil unterwegs sind:

  1. Der gesamte Verkehr bewegt sich auf der rechten Seite.
  2. Sicherheitsgurte und Kinderrückhaltesysteme sind Pflicht.
  3. Führen Sie beim Reisen einen gültigen Führerschein mit.
  4. Fußgänger haben Vorrang.
  5. Frischen Sie Ihr Französisch auf, wenn Sie in Quebec mit dem Wohnmobil unterwegs sind - es ist die Amtssprache und alle Verkehrsschilder werden auf Französisch sein.
  6. Der zulässige Blutalkoholgehalt in Kanada beträgt 0,08 %.
  7. Achten Sie auf Wildtiere, insbesondere in der Dämmerung, bei Sonnenaufgang und wenn Sie nachts unterwegs sind. Landstraßen und lange Strecken der offenen Straße sind bekannt für Wildwechsel.

Gibt es Mautstraßen in Kanada?

In Kanada gibt es nicht viele mautpflichtige Straßen, aber einige finden sich in den östlichen Provinzen (Ontario, Québec, Nova Scotia und Prince Edward Island).

Die meisten Mautstellen verfügen über Transponder, aber Sie können auch mit Bargeld oder Karte bezahlen. Erkundigen Sie sich unbedingt bei Ihrer Mietwagenfirma nach deren Richtlinien bezüglich Mautstraßen, wenn Sie vorhaben, durch eine dieser Provinzen zu fahren.

10 Tipps für eine Reise durch Kanada im Wohnmobil

Egal ob Sie ein Wohnmobil-Neuling oder ein erfahrener Wohnmobil-Profi sind, diese zehn Tipps helfen Ihnen, das Beste aus Ihrer Kanada-Rundreise herauszuholen

(1) Folgen Sie dem Sonnenschein

Der Sommer und der frühe Herbst sind die Hauptreisezeiten für Camper in Kanada. Das Wetter ist warm, mit viel Sonnenschein, der Ihnen beim Wandern Gesellschaft leistet. Kanada wird nicht umsonst der "Große Weiße Norden" genannt, und Sie sollten den Winter und den frühen Frühling meiden, wenn Sie nicht bei Schnee campen möchten.

(2) Planen Sie Ihre Route im Voraus

Sie sollten etwas Spielraum in Ihren Plänen lassen, aber eine grobe Route festlegen, bevor Sie sich auf den Weg machen.

(3) Bleiben Sie in einem kleinen Gebiet

Kanada ist das zweitgrößte Land der Welt. Es erstreckt sich von Küste zu Küste, und der größte Teil des Landes ist unbewohnt und unerschlossen. Sie möchten nicht Ihren ganzen Urlaub auf dem Fahrersitz verbringen. Wählen Sie also eine Region aus, entscheiden Sie sich für die wichtigsten Dinge, die Sie sehen möchten, und beschränken Sie die Fahrtzeiten zwischen den Zielen auf ein Minimum.

(4) Nehmen Sie die landschaftlich reizvolle Route

Campen ist beliebter denn je, und viele der beliebtesten Gebiete (einschließlich Attraktionen und Campingplätze) sind in den Sommermonaten überfüllt. Nehmen Sie sich etwas Zeit, um weniger bekannte Orte im ganzen Land zu erkunden - die Auswahl ist groß!

(5) Finden Sie das perfekte Mietobjekt

Sie werden viel Zeit in Ihrem Wohnmobil verbringen, und es wird wahrscheinlich eine der größten Ausgaben in Ihrem Urlaub sein. Stellen Sie sicher, dass Sie ein Fahrzeug wählen, das zu Ihrem Reisestil passt, und nutzen Sie Camper Champ, um die besten Angebote bei allen Top-Unternehmen zu finden.

(6) Frühzeitig buchen

Das gilt für die Vermietung von Wohnmobilen und Campingplätzen. Die Hauptsaison für Camping ist relativ kurz und beliebt, daher sollten Sie sich so früh wie möglich um einen guten Platz und ein Fahrzeug kümmern, das Ihren Bedürfnissen entspricht. Versuchen Sie, mindestens fünf Monate im Voraus zu buchen.

(7) Nutzen Sie die angebotenen Aktivitäten

Kanada ist ein Paradies für Naturliebhaber. Mit malerischen Wanderwegen, kristallklaren Seen zum Paddeln und zahlreichen Flüssen zum Angeln gibt es viele Möglichkeiten, die Natur zu genießen.

(8) Achten Sie auf die Tierwelt

Kanada ist wild. Sobald Sie die Stadt verlassen, gibt es lange Straßenabschnitte, die von Wildnis umgeben sind und in denen die Tierpopulation viel dichter ist. Halten Sie die Augen offen, wenn Sie diese landschaftlichen Weiten durchqueren, vor allem, wenn Sie bei Sonnenaufgang, Sonnenuntergang oder am Abend unterwegs sind.

(9) Behalten Sie Ihre Ressourcen im Auge

Dies ist besonders wichtig, wenn Sie große Städte hinter sich lassen. Stellen Sie sicher, dass Sie Benzin, frisches Wasser und andere wichtige Vorräte auffüllen, bevor Sie die Stadt verlassen, da Sie möglicherweise eine ganze Weile unterwegs sind, bevor Sie einen anderen Ort finden, an dem Sie Ihre Vorräte auffüllen können.

(10) Erstellen Sie eine Packliste

Lassen Sie das Nötigste nicht zurück! Machen Sie eine Packliste mit allem, was Sie brauchen, und überprüfen Sie sie vor der Abreise zweimal. Wenn Sie sich im Freien aufhalten werden, sollten Sie Sonnenschutz, Mückenspray und natürlich ein gutes Paar Wanderschuhe nicht vergessen. Eine physische Karte (oder zumindest eine Offline-Karte) ist immer eine gute Idee, ebenso wie etwas Unterhaltung für Ihre Mitreisenden!

Clever Reisen in Kanada

Wie können Sie bei einem Wohnmobilurlaub in Kanada Geld sparen?

Kanada kann ein ziemlich teures Ziel für einen Wohnmobilurlaub sein. Die Kraftstoffpreise sind gestiegen, und große Entfernungen zwischen den Reisezielen können die Kosten in die Höhe treiben. Dennoch gibt es viele Möglichkeiten, die Kosten für preisbewusste Camper niedrig zu halten.

Bleiben Sie in einem kleinen Gebiet. Es mag verlockend sein, mit dem Wohnmobil in Kanada alle großen Attraktionen zu besuchen. Aber die Entfernungen zwischen den Dingen sind hier sehr groß. Suchen Sie sich einen Punkt auf Ihrer Liste aus und sehen Sie sich dann an, was es in der Umgebung gibt. Die Chancen stehen gut, dass es auf kleinem Raum eine Menge toller Dinge zu tun und zu sehen gibt, von denen Sie nur noch nichts wissen!

  • Ein weiterer Vorteil einer kleinen Region ist, dass Sie Ihren Mietwagen problemlos dort zurückgeben können, wo Sie ihn abgeholt haben, und sich so eine hohe Einweggebühr ersparen.

Buchen Sie früh. Wenn Sie früh buchen, können Sie eine Menge Geld sparen. Das gilt für Campingplätze und Vermietungen!

Schauen Sie sich um. Lassen Sie sich nicht auf den ersten Preis festlegen, den Sie sehen! Mit einem Preisvergleichstool wie Camper Champ können Sie die Preise von Wohnmobilvermietungen vergleichen und sich ein günstiges Angebot sichern.

Meiden Sie die Hochsaison. Im Sommer sind viele Menschen unterwegs, und die meisten Dinge sind in dieser Zeit teurer. Wenn Sie sonniges, angenehmes Wetter wünschen, ohne die vielen Menschen und die Preise, die mit dem Sommer einhergehen, sollten Sie Ihre Reise für den Herbst planen!

  • Ein luxuriöses Wohnmobil mit allem Drum und Dran hat seine Vorteile - bis Sie zur Tankstelle kommen und den Tank füllen müssen! Entscheiden Sie sich für ein sparsameres Fahrzeug, um Geld zu sparen, vor allem, wenn Sie vorhaben, lange Strecken zu fahren.

Suchen Sie nach günstigen Campingplätzen Kanada hat viele Möglichkeiten für Wohnmobilcamper. Einige der günstigsten Plätze befinden sich in Provinzparks, vermeiden Sie also große Wohnmobil-Resorts, wenn Sie die Kosten niedrig halten wollen.

Wann ist die beste Zeit für einen Wohnmobilurlaub in Kanada?

Obwohl man in Kanada technisch gesehen das ganze Jahr über campen kann, liegt die eigentliche Campingsaison zwischen Mai und Oktober. Die meisten Campingplätze und Wohnmobilstellplätze sind außerhalb dieser Monate geschlossen, einige wenige bieten jedoch einfache Wintercampingmöglichkeiten für die eifrigsten Camper.

Es überrascht nicht, dass der Sommer die Hauptsaison für Wohnmobilurlaub in Kanada ist. Juli und August sind die am stärksten besuchten und teuersten Reisemonate, da in diesen Monaten das Wetter im ganzen Land am besten ist.

Die Monate Juni und September gelten als Nebensaison. Das Wetter ist etwas milder, ebenso die Temperaturen und Preise.

Auch Anfang Oktober kann eine ausgezeichnete Reisezeit sein, vor allem im Osten Kanadas, wenn das Herbstlaub in den schönsten Farben leuchtet. Die Nächte können im Herbst kühl werden, packen Sie also ein paar zusätzliche Schichten ein.

Wie lange brauchen Sie für einen Wohnmobilurlaub in Kanada?

Es würde wahrscheinlich ein ganzes Leben dauern, um alle verschiedenen Landschaften Kanadas zu durchwandern. Da Sie für einen Wohnmobilurlaub im "Großen Weißen Norden" wahrscheinlich nicht so viel Zeit zur Verfügung haben, müssen Sie sich auf eine oder zwei Regionen beschränken und eine kleinere Teilregion auswählen. Also, noch nicht gleich in FOMO-Gefühle verfallen. Wenn Sie sich für eine überschaubare Route entscheiden, können Sie das Gebiet Ihrer Wahl in nur ein oder zwei Wochen gründlich erkunden, was Ihnen auch eine Menge Zeit und Geld spart.

Um zu entscheiden, was Sie in Ihre Reiseroute einbauen können, sollten Sie die Fahrzeiten berücksichtigen. Sie wollen nicht die ganze Zeit auf der Straße verbringen, also planen Sie maximal 2-3 Stunden Fahrzeit pro Tag ein. Unterwegs werden Sie viele Orte finden, an denen Sie anhalten können, aber recherchieren Sie im Voraus, damit Sie nicht an interessanten Orten vorbeifahren.

Nehmen Sie sich mindestens zwei Wochen Zeit, um einige der wichtigsten Attraktionen Westkanadas zu erkunden. Holen Sie Ihr Wohnmobil in Vancouver ab und machen Sie sich auf den Weg zu den Nationalparks Jasper, Yoho und Banff. Alle drei verfügen über Wohnmobil-freundliche Campingplätze und viele großartige Provinzparks entlang der landschaftlich reizvollen Route von Vancouver. Wenn Sie nicht die vollen zwei Wochen Zeit haben, können Sie einen der Parks auslassen oder Ihre Reise nicht in Vancouver, sondern in Calgary beginnen.

Der Osten Kanadas ist viel dichter besiedelt als der Westen, was Ihnen mehr Möglichkeiten bietet, Ihre Reise mit dem Wohnmobil zu beginnen. Im Osten gibt es mehrere große Drehkreuze, darunter Quebec City, Toronto, Montreal und Ottawa. Holen Sie Ihren Mietwagen ab und machen Sie sich auf den Weg ins Freie. Unabhängig davon, welche Stadt Sie als Drehkreuz wählen, finden Sie eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten in der freien Natur vor, so dass Sie auch mit wenig Zeit viel sehen können. Suchen Sie sich die Gegend aus, die Sie am meisten interessiert, und planen Sie mindestens eine Woche ein.

Wenn Sie sich abenteuerlustig fühlen, können Sie die Goldene Schleife des Yukon in etwa einer Woche bewältigen, indem Sie in Whitehorse beginnen und bis in die unvorstellbar schönen Weiten Alaskas vordringen. Denken Sie daran, dass Alaska ein Teil der Vereinigten Staaten ist, also seien Sie auf einen Grenzübertritt vorbereitet!

Denken Sie bei der Planung Ihrer Reiseroute daran, dass die Gebühren für die einfache Rückfahrt teuer sind, aber auch das Benzingeld. Wenn Ihnen die Zeit wichtiger ist, lohnt es sich vielleicht, den Mietwagen in einer anderen Stadt abzuliefern, anstatt den Weg zurück zum Ausgangsort zu nehmen. Eine sorgfältige Planung kann Ihnen helfen, beide Szenarien zu vermeiden, und es gibt im ganzen Land viele großartige Routen für Rundreisen.

Parken eines Wohnmobils in Kanada

Wo kann man in Kanada ein Wohnmobil über Nacht parken?

Die einfache Antwort ist, dass Sie jede Nacht auf einen geeigneten Campingplatz fahren müssen. Das kanadische Gesetz verbietet das Übernachten an Raststätten und in Einkaufszentren, also stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Campingplätze im Voraus gebucht haben! Walmarts galten schon immer als sicherer Hafen für diejenigen, die einen kostenlosen Campingplatz suchen, aber die Firmenpolitik wird immer undurchsichtiger. Sie brauchen eine ausdrückliche Erlaubnis des Filialleiters, um in einem Walmart zu übernachten, also meiden Sie diese Märkte am besten, es sei denn, es ist der letzte Ausweg!

Gehen Sie auf Nummer sicher und reservieren Sie einen Stellplatz in einem Provinzpark, Nationalpark oder einer Wohnmobilanlage. Es gibt viele Stellplätze im ganzen Land zu unterschiedlichen Preisen. Verschiedene Campingplätze bieten unterschiedliche Annehmlichkeiten, also informieren Sie sich im Voraus, um den richtigen Platz für Ihre Vorlieben zu finden.

Welches sind die besten Nationalparks für Wohnmobil-Camping in Kanada?

Kanadas Nationalparks sind die Kronjuwelen seiner epischen Outdoor-Szene. Viele entscheiden sich dafür, ihren gesamten Wohnmobil-Urlaub auf die Top-Parks des Landes zu stützen, darunter Banff, Jasper und Yoho, die praktischerweise in (relativ) unmittelbarer Nähe zueinander liegen. Es gibt auch viele Möglichkeiten für diejenigen, die abseits der ausgetretenen Pfade reisen möchten, darunter der Gros Morne National Park in Neufundland und der Waterton Lakes National Park in Alberta. Egal, welche Region Sie erkunden, Sie werden eine Handvoll Nationalparks finden, die es zu entdecken lohnt.

Westkanada

Britisch-Kolumbien

  • Yoho-Nationalpark
  • Kootenay-Nationalpark

Alberta

  • Jasper-Nationalpark
  • Banff-Nationalpark
  • Waterton Lakes National Park

  • Saskatchewan

  • Prince Albert National Park Manitoba

  • Riding Mountain National Park

Östliches Kanada

Ontario

  • Bruce Peninsula National Park

Quebec

  • La Mauricie-Nationalpark

Neufundland

  • Gros Morne-Nationalpark

Das Kanada Erlebnis

Aufgrund seiner schieren Größe ist es nahezu unmöglich, jeden Winkel und jede Ecke Kanadas in einer einzigen Lebenszeit zu erkunden. Wählen Sie stattdessen einfach eine Region aus, finden Sie heraus, welche Must-dos auf Ihrer Liste für diesen Bereich stehen, und planen Sie eine Route um sie herum. Es ist wichtig zu beachten, dass ein Großteil Kanadas unerschlossen ist, insbesondere im Norden. Der Süden ist in Bezug auf asphaltierte Straßen und wohnmobilfreundliche Einrichtungen viel besser zugänglich.

Westkanada—British Columbia, Alberta, Saskatchewan und Manitoba

Von den zerklüfteten Küsten des Pazifischen Ozeans über die Kanadischen Rocky Mountains und darüber hinaus ist Westkanada wie ein Traum.

British Columbia und Alberta sind die beliebtesten Provinzen für Wohnmobilreisen, dank einer Vielzahl von weltberühmten Nationalparks, charmanten Strandstädten und absolut atemberaubenden Bergpanoramen. Sie könnten Ihren Urlaub damit verbringen, zwischen den Jasper, Banff und Yoho Nationalparks hin und her zu pendeln und dabei Vancouver oder Calgary als Ausgangs- und/oder Endpunkt für Ihr Wohnmobil zu nutzen.

Alternativ können Sie auch die üppigen Hügel und Täler von Manitoba erkunden oder auf dem Trans-Canada Highway durch die sanften Ebenen von Saskatchewan fahren.

Ostkanada—Ontario, Quebec, Neufundland und Labrador, New Brunswick, Nova Scotia und Prinz-Edward-Insel

Kanadas östliche Provinzen sind genauso beeindruckend wie die westlichen, also schnallen Sie sich an für eine unvergessliche Fahrt.

Diese große Region hat einiges zu bieten, von New Brunswicks Fundy Coastal Drive und den malerischen Küstenstädten auf Prince Edward Island bis hin zu den charmanten Bergdörfern im südlichen Quebec und den endlosen Outdoor-Aktivitäten im südlichen Ontario.

Beginnen Sie Ihren Wohnmobilurlaub in Montreal, Quebec oder Toronto und erkunden Sie unterschätzte Nationalparks oder fahren Sie nach Halifax und verbringen Sie Ihre Reise mit Streifzügen durch Nova Scotia, New Brunswick und Prince Edward Island.

Nördliches Kanada—Yukon, Nordwest-Territorien, Nunavut

Kanadas nördliche Region mag zwar groß sein, aber sie hat relativ wenig zu bieten. Dieses Gebiet umfasst fast die Hälfte der Landmasse des Landes, aber etwa 90% sind aufgrund des unwegsamen Geländes und der eisigen Temperaturen unbewohnbar. Also nicht gerade ideal, um mit dem Wohnmobil auf Entdeckungstour zu gehen!

Die absolute Wildnis ruft jedoch nach abenteuerlustigeren Typen, und es ist möglich, einen Teil dieser unberührten Region auf einer Wohnmobilreise durch Kanada zu erkunden. Das Yukon und die Nordwest-Territorien verfügen über mehr Einrichtungen für Wohnmobilreisende sowie jede Menge atemberaubender Landschaften, die man größtenteils für sich alleine hat. Diejenigen, die diesen weniger befahrenen Weg (sprich: selten befahrenen) einschlagen, können sich auf die reine, unberührte Wildnis, endlose, atemberaubende Ausblicke direkt vom Fahrersitz und viele Wildtiere freuen. Zu den Höhepunkten im Norden Kanadas, die mit Wohnmobilen recht gut erreichbar sind, gehören die Gebiete rund um Yellowknife, Whitehorse und Fort Smith.

Beachten Sie, dass die Erkundung der nördlichen Region Kanadas eine Menge Vorplanung erfordert. Sie müssen genau wissen, wo Sie Benzin bekommen können, welche Straßen mit Ihrem Wohnmobil befahrbar sind und auf welche Campingplätze Sie fahren können, da die Möglichkeiten in dieser Region recht begrenzt sind.

Häufig gestellte Fragen

Ist wildes Campen in einem Wohnmobil in Kanada erlaubt?

Nein, wildes Campen ist in Kanada nicht erlaubt. In einem Wohnmobil dürfen Sie nur auf Campingplätzen schlafen. Das Übernachten auf Rastplätzen oder Parkplätzen ist strengstens verboten.

Kann ich mit einem Wohnmobil, das in Kanada gemietet wurde, in die USA reisen?

Im Allgemeinen ja - viele kanadische Wohnmobilfirmen erlauben Ihnen, mit Ihrem Mietwagen in die USA zu reisen. Einzelheiten und Bedingungen finden Sie in den Richtlinien Ihres bevorzugten Anbieters.

Sie müssen jederzeit die Visa- und Zollbestimmungen einhalten.

Kann ich in Kanada ein Wohnmobil mit unbegrenzter Kilometerzahl mieten?

Die meisten Wohnmobilvermieter in Kanada bieten keine unbegrenzte Kilometerzahl als Standardmietmöglichkeit an.

In den meisten Fällen sind die Kilometer auf einen Tagessatz begrenzt, und es fallen zusätzliche Gebühren an, wenn Sie diese Obergrenze überschreiten. Zusätzliche Kilometer können oft in Paketen erworben werden. Nicht genutzte Kilometer werden bei Rückgabe des Fahrzeugs nicht erstattet.

Welchen Führerschein benötige ich, um in Kanada ein Wohnmobil zu mieten?

Alle Fahrer müssen im Besitz eines gültigen und vollwertigen Führerscheins sein, um ein Fahrzeug zu mieten. Ausländische Führerscheine sind akzeptabel, wenn sie auf Englisch oder Französisch ausgestellt sind oder von einer beglaubigten Übersetzung begleitet werden. Wenn Ihr Führerschein in einer anderen Sprache als Englisch oder Französisch ausgestellt ist, ist ein Internationaler Führerschein (IDP) erforderlich.

Auch wenn Ihr Führerschein in Englisch oder Französisch ausgestellt ist, müssen Sie, wenn Sie planen, Kanada für einen längeren Zeitraum (3 Monate oder länger) zu besuchen, unter Umständen auch einen IDP-Führerschein beantragen. Die Vorschriften sind von Provinz zu Provinz unterschiedlich, informieren Sie sich also im Voraus und beachten Sie die örtlichen Bestimmungen.

Ist die Anmietung von Campervans mit unterschiedlichen Abgabeorten in Kanada möglich?

Ja, eine große Anzahl von Verleihfirmen erlauben andere Abgabeorte.

Geben Sie Ihren Start- und Endort in unser Vergleichstool ein, um verfügbare Fahrzeuge zu finden. Alle zusätzlichen Gebühren sind automatisch in den angezeigten Tarifen enthalten.

Bitte beachten Sie: die Richtlinien der einzelnen Leihfirmen weichen von einander ab. Überprüfen Sie daher bitte die Geschäftsbedingungen Ihrer Leihfirma.

Wohnmobilvermietung Bewertungen